Neuigkeiten

Sie sind hier:

Rad am Ring – 
monte mare Teams fahren für den guten Zweck

31.07.2018

 

Die jährliche Veranstaltung „Rad am Ring“ ist nicht einfach ein Radrennen, sondern ein rauschendes Happening rund um den Radsport. 8.700 Radfans waren in diesem Sommer auf der Nürburgringstrecke in der Eifel unterwegs, die sonst schnellen Autos mit viel PS unter der Haube vorbehalten ist. Herzstück der Veranstaltung sind die 24-Stunden Rennen, bei dem Einzelfahrer und Teams gemeinsam einen Tag und eine Nacht durchfahren.

 

Die Bäderbetriebsgesellschaft monte mare mit Sitz in Rengsdorf und deutschlandweit elf Freizeitbädern, Sauna- und Wellnessparadiesen war bereits zum vierten Mal erfolgreich mit von der Partie. Fünf Teams mit jeweils acht Fahrern strampelten beim 24-Stunden-Rennen für den guten Zweck. Denn für jeden gefahrenen Rennkilometer spendeten die Inhaber der Gruppe 1 Euro an den Bunten Kreis Rheinland. Auf diese Weise erfuhren die vierzig Radsportler einen grandiosen Betrag von 2.500 Euro.

 

Für Patrick Doll, Mitglied der monte mare Geschäftsführung, ist soziales Engagement in der Region selbstverständlich. Gerade wenn es um Kinder gehe, sehe das Unternehmen es als Pflicht an, seinen Beitrag zu leisten. Gemeinsam übergaben die Fahrer des Bäderbetriebs ihre Spende an Jens Stevens, Botschafter des Bunten Kreises Rheinland. Der leidenschaftliche Mountainbiker hatte ebenfalls am Rennen teilgenommen. Als betroffener Familienvater hat er früher vom Bunten Kreis viel Unterstützung erfahren und möchte dem Verein durch sein Engagement etwas zurückgeben.

 

 

 

CATEGORIES Neuigkeiten

COMMENTS