Slider_Blatt_Neu_2019
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

AFG-Recycling:
Partner der Getränkeindustrie
seit 3 Generationen

Vom Großhandel zum Recycling-Partner für die Getränkeindustrie. AFG-Recycling steht seit Jahrzehnten für kundenorientierte, zuverlässige Recycling-Lösungen.

Partner der Getränkeindustrie seit 3 Generationen

AFG-Recycling hat alle namhaften Mineralbrunnen über Jahrzehnte – von der Glasflasche zur PET-Flasche, vom Mehrweg hin zum Einweg – begleitet und kennt die Bedürfnisse seiner Partner und Kunden sehr genau. Dabei sind wir ein inhabergeführter, bodenständiger Mittelständler geblieben, der beides verbindet: eine kontinuierliche Weiterentwicklung und die Nähe zum Kunden, dem wir der beste Partner sein wollen.

Der Beginn als Großhandel für die Getränkeindustrie
AFG-Recycling startet 1954 als Großhandel für die Getränkeindustrie. Gründer war der aus einer Trierer Unternehmerfamilie stammende Herbert Stevens, Kunden waren neben Mineralbrunnen Wein- und Sektgüter sowie Bierbrauereien.

Zuverlässiger Partner für Verpackungen
Im Umfeld des enormen Wirtschaftswachstums der Nachkriegsjahre handelte das Unternehmen u.a. mit Verpackungen für die Getränkeindustrie: damals ausschließlich Glasflaschen, Korken, Drahtverschlüsse und Kronenkorken sowie gasdichte Schraubverschlüsse für CO2-haltige Getränke und Maschinentechnik für die Kellereiwirtschaft.

Entwicklung von neuen Techniken
Die Einführung der Perlflasche zum Ende der 1960er Jahre veränderte den Markt für die Mineralbrunnen komplett. Durch die Wiederbefüllung der Glasflaschen war der Grundstein für das bis heute existierende Mehrwegsystem in Deutschland gelegt. Waren es anfangs ausschließlich Aluminiumverschlüsse als Verschließsystem, kamen ein paar Jahre später einteilige Kunststoffverschlüsse aus PE (Polyethylen) hinzu. Durch die Zurücknahme und Wiederbefüllung der Glasflaschen sahen sich die Betriebe nun zunehmend mit der Lagerung, Entsorgung und Verwertung verschiedenster Materialien konfrontiert. Mit namhaften Herstellern von Verschließsystemen wurden mit Beginn der 1970er Jahre Technologien entwickelt, damit die aus hochwertigen Materialien bestehenden Verschlüsse nach einer Aufbereitung einem neuen Verwendungszweck zugeführt werden konnten.

Neue Kunden aus der Mineralwasserbranche
Im Zuge dieser technologischen Entwicklung wurden viele namhafte Unternehmen der Mineralwasserbranche als Kunden hinzugewonnen, die bis heute Kunden der AFG-Recycling sind. Die Unternehmung verlagerte sich zunehmend vom Großhandel für die Getränkeindustrie hin zur Entsorgung und Verwertung der in der Getränkeindustrie anfallenden Wertstoffe.

Wachstumsschub nach Wiedervereinigung
Mit der Wiedervereinigung 1990 investierten viele Produzenten aus den alten Bundesländern in die neuen Märkte. Dadurch entwickelte sich der Mehrweg-Getränkepool enorm und viele neue Wertstoffanfallstellen in den neuen Bundesländern sorgten für einen Wachstumsschub im Unternehmen. Mit der Einführung der PET-Mehrwegflasche in den frühen 1990er Jahren ergaben sich neue Wertstoffe zur Entsorgung und Verwertung, vor allem der PP-(Polypropylen)- Schraubverschluss.

Erfahrung plus Innovation: die nächste Generation
Seit 2011 firmiert unsere Unternehmung unter dem Markennamen AFG-Recycling, wobei die Anfangsbuchstaben für alkoholfreie Getränkeindustrie stehen. Der neue Markenname ging nicht nur mit der nächsten Unternehmergeneration einher, sondern dokumentiert auch die Schaffung von neuen, höherwertigeren Wertschöpfungsketten in der Wiederverwertung der Materialien. Heute führen Winfried Stevens und sein Sohn Jens Stevens das Unternehmen AFG-Recycling gemeinsam.

v.l.: Jens Stevens und Winfried Stevens